Leseranalysen/ Copytests

Ein Printmedium lebt von seinen Lesern, nicht von seinen Inserenten. Die Leser sorgen schließlich für die Attraktivität eines Mediums durch eine entsprechende Nutzung des Titels und durch Response auf Anzeigen. Diese Resonanz ermutigt bei subjektiv ausreichender Intensität Inserenten zur wiederholten Schaltung und sorgt für solide wirtschaftliche Grundlagen für das weitere Bestehen des Printmediums.

Leser brauchen eine Leser-Blatt-Bindung.
Erreichen kann man sie über endloses Probieren, bis geeignete Instrumente gefunden zu sein scheinen, falls jedoch die Leser bis dahin nicht abgewandert sind. Eine kostengünstigere Alternative ist eine Leseranalyse kombiniert mit Copytests, die nach Nutzungsbreite und Nutzungstiefe fragt. Und dies sowohl bei redaktionellen Inhalten wie auch bei Anzeigen.

Business people classified